#ÖBBGtipp – 22.02.2017

Einfach zum Nachmachen ……

Anti-Stess-Atmung?
Wenn Sie bei all dem Druck und der Hektik merken, dass Ihre Atmung flacher, schneller und unregelmäßiger wird, dann hilft Ihnen folgende Atemübung wieder zu einer Gleichmäßigkeit und zur Ruhe zu kommen:

Setzen oder stellen Sie sich aufrecht hin.
Atmen Sie durch die Nase tief in den Bauch ein, während Sie in Gedanken 1, 2, 3 zählen.
Atmen Sie dann durch den leicht geöffneten Mund wieder aus, während Sie in Gedanken 4, 5, 6, 7 zählen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Zwerchfell benutzen, wenn Sie Luft holen.
Sie sollten spüren, wie sich Ihre Bauchdecke bei jedem Atemzug hebt und senkt.
Nach ein paar Atemzügen werden Sie langsamer atmen können.
Nach einigen weiteren Atemzügen werden Sie spüren, wie der Stress abnimmt und Sie zur Ruhe kommen.

Kommentare sind deaktiviert.